DAO

Kryptogeld – Einlagen

Am 17. Juni 2016 hat ein Angreifer eine Sicherheitslücke im Code der DAO ausgenutzt und 3,6 Millionen Ether in diese Wallet in einer Tochter – DAO transferiert. Rein theoretisch könnte durch diesen Hack die gesamte Einlage im Wert von 150 Millionen $ nach und nach abgezogen werden. Allerdings konnte ein Sicherungsmechanismus der DAO es verhindern, daß diese Menge an Ether auf ein weiteres Wallet transferiert werden konnte, denn auf die gestohlenen Ether kann von einer solchen Tochter – DAO’s erst nach einer 27 – tägigen Wartefrist zugegriffen werden, wie Ethereum – Gründer Vitalik Buterin schrieb.

Was kann man in diesem Zeitraum unternehmen, um die Ether nach dieser Frist nicht zu verlieren? Vitalik Buterin schlug eine Änderung an der Ethereum – Software vor, einen sogenannten Soft Fork. Dadurch könnten alle Transaktionen der letzten Tage für ungültig erklärt werden, aber nur, wenn die Mehrheit der Nutzer dafür stimmen würde. Wenn dieser Mehrheitsbeschluß definitiv vorliegt, kann ein Hard Fork durchgeführt werden, wodurch alle Ether wieder an die ursprünglichen Besitzer zurücktransferiert werden können.

Ethereum wird dieses Ereignis langfristig wohl nicht wirklich hart treffen, wenn eine Lösung zugunsten der Betroffenen gefunden werden kann, obwohl die Digitalwährung Ether nach einem kurzzeitigen Höchstkurs von über 21 $ auf aktuell 12,63 $ viele Federn lassen mußte. Die Entwickler von The DAO hingegen müssen aufgrund dieses Ereignisses momentan viel Kritik einstecken, obwohl jeder weiß, daß ein Haufen Geld seit Menschengedenken dunkle Gestalten angelockt hat.

Zweifelsohne gab es wohl Sicherheitsprobleme in der DAO – Software, die diesen Raub erst ermöglichten. Wer aber glaubt, daß es in Zukunft keine Programmierer geben wird, die andere um ihr Vermögen bringen wollen, wird wohl spätestens bem nächsten Hack eines besseren belehrt werden. Dieses System wird von allen Nutzern, die in irgendeiner Form daran teilnehmen, mitgestaltet. Es wird auch in Zukunft Angriffe auf die Netzwerke in der Kryptogeld – Infrastruktur geben, um an diese Einlagen zu gelangen, die auf unzähligen Plattformen auf der ganzen Erde verteilt deponiert sind.

Wir brauchen einfach dringend eine demokratische Lösung für dieses Problem, wie Millionen – oder in Zukunft möglicherweise auch Milliardenschwere Einlagen auf Blockchain – basierten Plattformen sicherer aufgehoben sind. Aktuell sind in der Kryptogeld – Infrastruktur über 14 Milliarden $ (!) im Umlauf, ständig werden irgendwo auf diesem Planeten Vermögen angezapft und wechseln den Besitzer. So viel Kryptogeld weckt Begehrlichkeiten…

 

Share this:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *