screenshot-2016-06-13-at-15-50-17

Bitcoin knackte heute die 1000 – $ Marke

Wow! Ich hätte mir durchaus vorstellen können, daß ein Bitcoin irgendwann in diesem Monat wieder über 1000 $ springt, aber nicht am 1. Januar 2017! Bei Poloniex konnte ich heute genüsslich live mitverfolgen, wie Bitcoin die 1000 $ – Marke übersprang. Das nenne ich einen wirklich guten Raketenstart ins neue Jahr:

btc-polo-1-1-2017

 

Allerdings hat dieser neue Höhenflug auch einen faden Beigeschmack, wenn man das Weltgeschenen etwas genauer unter die Lupe nimmt, denn es ist nicht zu übersehen, dass Bitcoin – Investoren unter anderem auch aufgrund der zahlreichen Finanzkrisen weltweit vom Kursanstieg profitierten. In einigen Ländern ist Bitcoin mittlerweile überlebenswichtig und hat sich zu einem „sicheren Hafen“ entwickelt, um sich mit dem Allernötigsten zu versorgen.

Nachdem z.B. die indische Regierung im November 2016 rund 86 Prozent des Bargeldes ( 500 – und 1000 Rupien -Scheine) plötzlich für ungültig erklärte, flüchteten viele Bürger in den Bitcoin. An der indischen Tauschbörse Unocoin war ein Bitcoin im November zeitweise über 870 $ wert. In Venezuela sieht es finanziell auch nicht besser aus, dort hat der venezolanische Bolivar gegenüber dem US – Dollar in knapp zwei Jahren über 90 Prozent an Wert verloren. Auch hier gab es einen regelrechten Ansturm auf Bitcoin – Plattformen. Viele Unternehmen, die aktuell in Venezuela Geschäfte abwickeln, akzeptieren zunehmend Bitcoin, das Online – Reisebüro Destinia z.B. wickelt seine Buchungen aktuell nur noch mit der bekanntesten Kryptowährung ab.

120 Prozent Rendite in einem Jahr sind einfach ein unschlagbares Argument in Zeiten der Nullzinspolitik, um sein Vermögen in Sicherheit zu bringen. Das grösste Open – Source – Projekt der Menschheit ermöglicht es, daß theoretisch jeder Mensch mit seinem Rechner privat geschöpftes Geld erzeugen und damit aus dem Fiatgeldsystem flüchten kann, wenn es erforderlich ist. Wenn es an den Finanzmärkten weltweit weiterhin so kracht, werden nicht mehr die Regierungen Bitcoin und Co. regulieren, sondern Bitcoin wird dann mithilfe seiner weltweit verstreuten Community selbst Regierungen regulieren. Der Tag wird kommen, ich weiß es.

Share this:

One thought on “Bitcoin knackte heute die 1000 – $ Marke

  1. Diese immer wiederkehrenden Höchststände bei gleichzeitig hoher Volatilität können auch ein Anzeichen sein, dass sich hier immer wieder ein- und aussteigende Player die Hand reichen. Wenn man sich die stetig zunehmende Literatur zu Bit- und Altcoins http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=381495 zu Gemüte führt und was dort über die Segnungen auch der Blockchain fabuliert wird, fühlt man sich etwas an den Neuen Markt und die Internetblase erinnert. Schon die Behauptung, Bitcoins seien nicht beliebig vermehrbar -wie Gold- ist doch eine Chimäre: zwar sind Bitcoins selbst auf IHRER Blockchain durch den Mining-Algorithmus ‚gedeckelt‘, aber alternative Kryptowährungen schiessen wie Pilze aus dem Boden, eben weil es -ausser Stromkosten, zumindest bei BitCoin- noch weniger Bremsen gibt als beim Papiergeld: dort sind immerhin die Druck- und Papier- und Tansport- und Verwaltungskosten eine Begrenzung der Inflation (auch nur solange es als materielles Bargeld existiert). Die Alt-Coins aber sind das Beispiel einer Währungs-‚Kultur‘, der sogar die Bremse einer Zentralbank-Geldmengenpolitik fehlt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *